Ihre Browserversion ist veraltet.
Damit alle Elemente korrekt angezeigt werden, empfehlen wir Ihnen Ihren Browser zu aktualisieren.
Image Left Willkommen bei der KG Freudenthal Ahlen e.V. Image Right

Chronik

Über uns und unsere Geschichte

Historisches Wappen der KG Freudenthal
 
 

Die Karnevalsgesellschaft Freudenthal wurde im Jahr 1949 von Job Schäfer gegründet, im Jahre 1952 in das Vereinsregister eingetragen und zählt somit zu den ältesten Gesellschaften am Ort. Tatkräftig an der Gründung mitgewirkt hat die KG Freudenthal Münster von 1833.  Bei Freudenthal Münster war Schäfer nämlich seit 1936 Mitglied und Ehrensenator, daher hatte er gute Verbindungen zu den damaligen Verantwortlichen, die dann die Namenspatenschaft guthießen.

Schon im Juni 1951 hatte Freudenthal-Präsident Job Schäfer den Repräsentanten der Stadt Ahlen vorgeschlagen, einen Bürgerrat einzuberufen, der die Arbeit der damals drei Ahlener Karnevalsgesellschaften koordinieren und den Rosenmontagszug organisieren sollte. Dieser Bürgerausschuss oder kurz BAS genannt, wurde dann im Januar 1952 ins Leben gerufen und dient seitdem als Dachverband aller Ahlener Karnevalsvereine. 

Im Juli 1951 hatte Job Schäfer beim Bund Deutscher Karneval (BDK) in Köln die Aufnahme der KG Freudenthal beantragt. Daraufhin meldete sich der Bund Westfälischer Karneval  (BWK) mit Sitz in Münster bei Job Schäfer mit der Aufforderung, dem BWK beizutreten. Dies geschah im September 1951 und bedeutete gleichzeitig die Mitgliedschaft im BDK. Es gelang der KG Freudenthal, den Westfälischen Karnevalskongress im Jahre 1954 in die Wersestadt zu berufen. Zu dieser Gelegenheit stiftete die KG Die-La-Hei (Die Lachende Heimat) aus Coesfeld eine bronzene Glocke, mit der unser Präsident noch heute auf den Galaabenden unüberhörbare Zeichen setzt. 

Seit der Gründung bis zur Eröffnung der neuen Stadthalle in Ahlen im Herbst 1982 war das Kettelerhaus der Veranstaltungsort unserer Sitzungen und der Feste und Feiern. Am 29. Februar waren wir mit unserer Gala-Prunk-Sitzung zum erstem Mal zu Gast in der Stadthalle.

Am 5. Februar 1966 überreichte der damalige VDK-Vorsitzende Heinrich Röhl unserem Präsidenten Kurt Gruber anlässlich der 15 Wiederkehr der Freudenthal-Mitwirkung bei den VDK-Festen ein kunstvoll in Form des Freudenthal "F" gefertigtes Messing-Zepter. Zur Session 1977 ließ Franz Hautop eben dieses Zepter hartvergolden und im Namen des Elferrates dem amtierenden Präsidenten erneut überreichen. 

Seit 1998 ist die KG Freudenthal offiziell als Sportverein anerkannt und eingetragen. Dadurch sind unsere Tänzer und Tänzerinnen optimal versichert und geschützt. Des Weiteren können wir dadurch unseren Trainern umfassende Weiterbildungen bis zur Trainer C – Lizenz, der derzeit höchste Trainerstufe im Gardetanzsport, bieten.

Im Jahr 2002 wechselte die Gesellschaft wieder zurück ins Kettelerhaus, dies musste leider aus Kostengründen sein. 2004 richtete die KG die BWK - Kongress mit großen Erfolg aus und man beschloss sofort im Anschluss den Kongress im Jahr 2011 wieder in Ahlen auszurichten.
Auch dieser war ein großer Erfolg. Der BWK-Kongress fand wie im Jahr 2004 in der Stadthalle statt.

Im Jahr 2012 hat die KG zum ersten mal, mit großen Erfolg, den Kostümball ausgerichtet.

Teilen Sie diese Seite:

Funktioniert etwas nicht oder fehlt etwas? Dann meldet euch bitte bei uns unter 
E-Mail
Impressum | Datenschutzerklärung